Der GPS-GSM-Tracker

GPS-Tracker einbauen und Selbstbeteiligung sparen
Der EIS GPS-Tracker zur Bootsortung

Der GPS-GSM-Tracker ist eine Kombination von GPS-Empfänger zur Ermittlung der aktuellen Position und einem Handy, dass Ihnen bei Eintritt bestimmter Ereignisse per Anruf, SMS, Email,... eine Nachricht zukommen lässt.

Zu den Ereignissen zählen z.B.:

  • Entfernen von einer bestimmten Position (vergleichbar mit Ankeralarm)
  • Überschreiten digitaler "Zäune" (Sie legen ein Gebiet fest, bei dessen Überschreiten ein Alarm ausgelöst wird)
  • Unterbrechung bzw. starke Schwankung in der Versorgungsspannung (Trennen des Außenbordmotors von der Starterbatterie)
  • Erschütterungssensor (bei starker Bewegung wird Alarm ausgelöst)
  • Überschreitung einer vorher festgelegten Geschwindigkeit

Mit seinem eingebauten Akku kann das Gerät noch nach Trennen vom Bordnetz weiterhin seine Position übermitteln. Somit bekommen Sie auf Ihrem Handy schon bescheid, wenn der Motor evtl. gerade von einem Dieb abgebaut wird. Schnelles Handeln, ein Anruf bei der Polizei und/oder beim Hafenmeister, kann Ihnen Ärger und unnötige Kosten ersparen und der Polizei beim Ausheben von Diebesbanden helfen.

Sollte es trotz GPS-GSM-Tracker passieren, dass Ihr Boot bzw. Ihr Außenbordmotor geklaut wird, erlassen wir Ihnen bei der Wiederbeschaffung die Selbstbeteiligung.

Mehr Sicherheit - verzicht auf Selbstbeteiligung

Viele Bootseigner mussten es leider schon erleben. Sie kommen zum Hafen und müssen feststellen, dass der Außenbordmotor oder gar das ganze Boot nicht mehr an seinem Platz steht. Leider, so die traurige Realität, treten vor allem Motordiebstähle immer häufiger auf und die Aufklärungsrate dieser Verbrechen ist leider relativ gering. Zu groß ist die Möglichkeit unbemerkt über das Wasser zu flüchten, ohne verwertbare Spuren zu hinterlassen.

Als Versicherungsnehmer einer Bootskaskoversicherung stehen Sie meist nicht nur mit dem Ärger da, sondern bleiben, wenn es um die Wiederbeschaffung bzw. Schadenregulierung geht, auf der Selbstbeteiligung sitzen.

Als Wassersportler, die selbst schon Erfahrungen mit geklauten Außenbordern machen mussten, haben wir uns dieser Problematik angenommen und überlegt wie wir unseren Kunden Ärger und Kosten möglichst gering halten können.

Unsere Lösung für Sie ist: Sie bauen sich einen GPS-GSM-Tracker in Ihr Boot bzw. ihren Motor ein und wir verzichten im Diebstahlsfall auf die Anrechnung ihrer Selbstbeteiling.